Logo

Für den Erhalt eines Naturparadieses!

NEIN zur Brücke!


Eine Brücke der Superlative soll es werden - die neue Hängebrücke über das Höllental. Wir sind jedoch der Meinung, dass die negativen Aspekte eines solchen Monumental-Baus überwiegen. Bei ähnlichen Brücken, die jetzt überall als Touristenattraktion gebaut werden, sind diese negativen Auswirkungen schon deutlich sichtbar. Mehrere hunderttausend Besucher im Jahr führen zu einer Zerstörung eines einmaligen natürlichen Lebensraumes.

April 2020: Trotz vieler Einwendungen und absehbarer Finanzknappheit gehen die Brückenplanungen weiter


Im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit wurden eine Vielzahl von Gegenargumenten vorgebracht. Hier gibt es eine Zusammenstellung und ein Beispiel für die Qualität dieser Einwendungen. Trotz Corona-Krise und absehbarer Einnahmeausfälle hält der Landkreis im Haushalt 2020 an dem Millionenprojekt aber unverändert fest. Wohl aufgrund der erhobenen Bedenken wurde von Issigau und Lichtenberg inzwischen ein Planungsverband gegründet.

21. Februar 2020: BN und LBV: „Höllentalbrücken sind unvereinbar mit Naturschutz“


Am 21. Februar 2020 haben sich die Landesvorsitzenden von Bund Naturschutz in Bayern (BN), Richard Mergner, und Landesbund für Vogelschutz (LBV), Dr. Norbert Schäffer, vor Ort im Höllental über das Projekt der Frankenwaldbrücken informiert. Wir haben den Projektstand und die Planungen erläutert. Die beiden großen Naturschutzverbände haben sich eindeutig gegen das Projekt der Hängebrücke im Naturschutzgebiet ausgesprochen. Weitere Informationen gibt es auf den Internetseiten von BN und LBV.

Vielen Dank für die zahlreichen Stellungnahmen und Einwendungen zu den Entwürfen der Bauleitpläne!

BN LBV

Februar 2020: Entwürfe der Planungen veröffentlicht


Die Entwürfe der Bebauungspläne wurden mit umfangreichen Unterlagen veröffentlicht. Die Planungen sind für die Gemeinde Issigau hier und für die Stadt Lichtenberg hier zu finden. Von den gigantischen Planungen sind fast 300.000 m² Fläche betroffen! Die Öffentlichkeit kann bis zum 03. März 2020 Stellungnahmen und Einwände bei den Gemeinden schriftlich oder zur Niederschrift vorbringen.

August 2019: Baumaßnahmen begonnen!


Obwohl für das Projekt der Hängebrücken bisher keine gültigen Bebauungspläne, keine Baugenehmigung und auch keine rechtsgültige Förderzusage vorliegt, wurde trotzdem mit vorbereitenden Baumaßnahmen begonnen. Es wurden, auch im Naturschutzgebiet, Wald- und Wanderwege ausgebaggert und planiert. Trotz des Fichtensterbens wurden gesunde Buchen gefällt. Weitere Bilder von den Baumaßnahmen in Eichenstein und Lichtenberg sind in der Dokumentation zu finden. Es gibt hierzu auch ein Video. Wir werden die weiteren Baumaßnahmen auch zukünftig mit Bild- und Videomaterial veröffentlichen.

Planierter Forstweg
Gefällte Buchen

Argumente


Brückenfundamente

Zerstörung eines Naturschutzgebiets!

Massenandrang

Massenandrang statt sanfter Tourismus!

Imbissbude

Über 22 Millionen Euro zur Förderung von Imbiss-Buden?

Parkplatz

Überfüllte Parkplätze und Verkehrschaos!

Einige Fakten


  • 2 Brücken von 1.030 m und 387 m Länge! (Die bisher längste Hängebrücke in Deutschland ist 450 m lang!)
  • Höhe über dem Höllental 137 m!
  • Bis zu 33 m hohe Stahlmasten!
  • Nächtliche Beleuchtung im Naturschutzgebiet!
  • Riesige Betonfundamente, Verankerungen und betonierte Aussichtsterrassen im Höllental!
  • Notwendige Infrastrukturbauten (Drehkreuze, Toiletten, Rettungswege, usw.) in unberührter Natur!
  • Erwartete 400.000 Besucher und 600 Parkplätze!
  • Kostenexplosion auf mittlerweile 22,5 Millionen Euro!

Unterstützen Sie die Initiative Höllental!


Wir sind gegen ein Konzept, das auf kurzfristigen „Event-Tourismus“ setzt. Wanderer werden auf den wunderschönen Wegen im Höllental keine Ruhe und Erholung in der Natur mehr finden. Helfen Sie uns, die Zerstörung eines einmaligen Naturschutzgebietes zu verhindern!

Bitte tragen Sie sich über das folgende Formular ein, denn je größer die Zahl unserer Unterstützer ist, desto mehr Gewicht können wir unserem Anliegen gegenüber der Politik verleihen. Außerdem können wir Ihnen nur so aktuelle Informationen zukommen lassen. Natürlich werden Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben, nur verschlüsselt übertragen und ausschließlich in der Europäischen Union gespeichert. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns auch jederzeit eine E-Mail schreiben.

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung!

Kontakt


Logo

Initiative Höllental
c/o Stefan Pfeiffer
Eichenstein 2
95188 Issigau

info@initiative-hoellental.de
09288 957882
09288 957884